[Produktvorstellung] Mutterpasshülle von morill

~ Anzeige ~

Heute möchte ich euch gern ein Produkt vorstellen, in das ich mich absolut verliebt hatte – und das, obwohl ich eigentlich nicht gern Dinge aus Filz mag.

Wer mich bei Instagram liest, hat diese tolle Mutterpasshülle von moril.net, die ich bei Amazon bestellt habe, sicher schon gesehen. Denn ich hatte sie dort vor einiger Zeit schon einmal gezeigt.

Nun möchte ich sie euch hier gern etwas mehr vorstellen.

Sie ist aus Wollfilz und hat (zugeklappt) die Größe 17,5 cm Höhe und 12,5 cm Breite.

Außer den Fach, wo man die hinterste Seite vom Mutterpass hineinschiebt, um ihn dann in der Hülle aufklappen zu können, gibt es noch ein kleines Innenfach, in welches die Versichertenkarte passt.
Außerdem gibt es ein großes Fach, wo man Ultraschallbilder etc. hineinstecken kann.

Das Besondere an der Hülle ist eine Applikation mit Stickerei auf der Vorderseite. Ein wunderschöner Spruch:

wenn aus Liebe Leben wird…

und darunter ein Kreis mit 2 Füßchen. Das ganze ist in den Farben Pink, Hellblau und Weiß gehalten. Das hebt sich natürlich sehr schön von dem dunkelgrauen Filz ab.

Das Schöne an dem Wollfilz der Hülle ist, dass eine lange Lebensdauer ohne Abnutzungserscheinungen garantiert wird. Bisher kann ich das bestätgen, denn sie wird nun schon eine ganze Zeit, zusammen mit allerlei Krimskrams, den Frau immer so mit sich herumschleppt, in der Handtasche aufbewahrt und sieht immer noch aus, wie grad aus der Verpackungstüte entnommen.

Zum Lieferumfang gehört ein Schwangerschaftskalender, als kleines zusammengefaltetes Poster. Bei Erhalt liegt es in der Mutterpasshülle. Er zeigt die embryonalen Entwicklung des Babys.

Die Hülle gibt es, für Österreich, noch in einer weitere Version/Größe, als Mutter-Kind-Pass Hülle

Preislich leigt die Mutterpasshülle bei 19,90 Euro.

2 comments on “[Produktvorstellung] Mutterpasshülle von morill

    1. Ja, ich auch. Ihren Zweck hat sie auch gut erfüllt, aber ich wusste auch gar nicht, dass es sowas Schönes gibt, oder es gab es damals noch gar nicht. Lieben Gruß, Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.