[Ausgepackt] goodnooz Box von brandnooz im September 2017

~ Anzeige ~

Nun stelle ich euch die z.Zt. wohl meist beschimpfte und diskutierte Box vor – die September brandnooz Box .

Okay, ich bekomme die goodnooz Box, also habe ich ein Produkt mehr, als wie in der Classic Box. Es ändert nichts daran, dass ich ehrlicher Weise zugeben muss, dass ich nach 2 wirklich tollen goodnooz Boxen, beim Auspacken dieser auch ein wenig entsetzt war. Es ist so sehr übersichtlich und auch die Produkte verursachten nicht wirklich Begeisterungsausrufe bei mir.

Dabei ist es eigentlich mit 10 Produkten, bzw. 9 ohne goodnooz Produkt gar nicht wenig. Jedoch sind diese alle ohne große Verpackung und das teuerste Produkt, der Whisky in den kleinen 5 cl Flaschen ist gleich doppelt und nimmt nicht viel Platz ein. So macht es einen sehr sparsamen Eindruck.

Da ist also erst einmal das Auge, dass etwas getäuscht wird. Es wurden aber auch die Produkte an sich bemängelt, vorallem das Bier und der Essig. Da muss ich zustimmen, das widerholt sich ständig, da kommt grad beim Essig auch ein Naserümpfen von mir, zumal ich selbst am liebsten nur ganz stinknormalen Weinessig, oder Balsamico verwende

Soweit. so gut, da bin ich noch dabei, dass die Box mit dem schönen Thema Herrlich herbstlich nicht die beste Box von brandnooz ist.

Aber dieser Shitstorm, der da auf der Facebookseite von brandnooz eingesetzt hat, der geht so gar nicht. Für manches ist echt Fremdschämen angebracht. Über solche Dinge kann ich nur den Kopf schütteln.

Es ist und bleibt eine Überraschungsbox, wie viele andere auch. Wer über schlechte Inhaltsstoffe meckert, sollte vielleicht lieber direkt Bioprodukte kaufen, wer etwas nicht mag (ich mag auch einiges nicht), das ist persönlicher Geschmack und ich schreib es euch auch immer dazu. So etwas kann man ebenfalls nicht brandnooz ankreiden. Natürlich ist es ärgerlich, wenn es in einer Box gleich mehrere Produkte betrifft, aber das ist das Risiko, bei Boxen mit Überraschungseffekt.

So ihr Lieben, das war dieses Mal eine lange Einleitung zur Box, aber es musste einfach gesagt werden. Kritisieren ist das eine, aber man sollte sachlich sein und auch der Ton macht die Musik.

Hier nun also ein Blick auf die vielberedete Box:

Das sind die Produkte in der Einzelansicht:

Nooz-Magazin und Beileger mit den Produktinformationen:

Leimer Suppen-Klößchen in der vegetraischen Variante. Sie sind mit Gartenkräutern verfeinert und eignen sich als Suppeneinlage für klare und gebundene Suppen. Sie sollen einfach 5 Minuten mit in der Suppe erhitzt werden.

Bei mir werden sie allerdings mit in meinen Möhreneintopf wandern. Inhalt einer Packung sind 100 Gramm zum Preis von 99 Cent. In der Box waren zwei Packungen. Klar, zum Probieren reicht auch eine, aber hier wurde einfach mitgedacht, man möchte die Klößchen ja auch in der Suppe wiederfinden.

Produktlaunch war schon im August 2016.


Zentis Original Aaachener Pflümli
ist eine Fruchtkomposition aus feinen Gewürzen und reifen Pflaumen. man kann es als Brotaufstrich verwenden, aber auch beim Kochen und Backen einsetzen.

Ich mag nur leider so gar nichts mit Pflaumen, also durfte sich meine Freundin darüber freuen und sie war sehr begeistert davon. Zentis hat ja auch gute Produktqualität.

Inhalt sind 450 Gramm zum Preis von 1,89 Euro.

Hengstenberg BIO Apfelessig naturtrüb hat seine natürliche Trübung davon, dass die Äpfel, nach dem Pressen nicht filtriert werden. Der Apfelessig eignet sich mit seinem säuerlichen Geschmack zum Marinieren von Fleisch, oder für Salatdressings.

Inhalt sind 500 ml zum Preis von 2,69 Euro. Produktlaunch war im Juni 2017.

Pullmoll Duo-Gummipastillen sind mal was ganz anderes von Pullmoll, denn man kann sie kauen.

Es sind 2 verbundene kleine Talerchen (ca. gewohnte Pullmoll-Größe. Die helle Mangoseite ist fruchtig, die grüne mit Minze erfrischend.

Die Tüte ist wiederverschießbar, also können sie auch mit in die Handtasche für unterwegs.

Die Pullmoll Duo-Gummipastillen sind vegan. Inhalt sind 90 Gramm zum Preis von 1,89 Euro. Produktlaunch war im Mai 2017.

Würde ich defintiv nachkaufen.

Die Loacker Chocolat Napolitaner sind, wie alles von Loacker, einfach nur lecker.

Zwischen 3 knusprigen Waffelblättern ist jeweils eien Schicht Haselnusscreme. Das Ganze ist dann großzügig mit Milchschokolade überzogen.

Packungsinhalt sind 59 Gramm zum Preis von 1,09 Euro. Produktlaunch war im April 2017.

Krombacher 0,0% Pils ist ein sportlich-isotonischer Durstlöscher und soll eine Alternative zu süßen Softdrinks sein.

Das Pils enthält keinen Alkohol, aber es schmeckt trotzdem kräftig, wie ein Bier mit Alkohol.

Ich trinke es nicht so oft, aber ich mag alkoholfreies Bier, wenn es kaltgestellt war, oder mach mir da auch gern ein Alster von.

Inhalt sind 330 ml zum Preis von 70 Cent. Produktlaunch war im Januar 2017.


The Glenlivet Founder´s Reserve
ist ein milder Whisky.

Er reift in traditionellen amerikanischen First-Fill-Eichenfässern. So bekommt der Sinle Malt seine glatte, cremige Süße, die sich mit den komplexen Fruchtaromen des Whiskys verbindet.

In der Box waren gleich 2 5 cl Fläschchen a 3,40 Euro. Produktlaunch war schon im April 2015.

Hier ist mein Kritikpunkt. Warum 2 der Fläschchen, bei einem Einzelpreis von über 3 Euro? Da hätte eine zum Probieren gereicht und zusätzlich hätte ein weiteres Produkt Platz in der Box gefunden.

Das Zusatzprodukt für Besteller der goodnooz Box war Slendier Lasagne Style.

Die kalorienarmen Lasagneplatten werden aus der asiatischen Konjakwurzel hergestellt. Die Nudeln sollen eine hohe Quellfähigkeit haben, wodurch sie mit unterschiedlichsten Saucen kombinierbar sind und schnell satt machen.

Sie sind reich an Ballaststoffen, vegan, glutenfrei und cholesterinfrei. Und… ich mag sie nicht. Mir sind sie einfach zu glibschig. Sorry.

Inhalt sind 400 Gramm zum Preis von 2,99 Euro. Produktlaunch war im Januar 2017.

3 comments on “[Ausgepackt] goodnooz Box von brandnooz im September 2017

  1. Ein guter beitrag . Konstruktive Kritik ist in letzter Zeit anscheinend nicht mehr „trendy“ . Umso schöner wenn es mal jemand schreibt!
    Die Brandnooz Boxen finde ich echt interessant, aber ich bin mir immer unsicher ob ich so glücklich damit wäre. Ich werde mal bei dir weiter verfolgen ob ich nicht doch mal „zuschlage“

    1. Dankeschön.

      Wenn das Bauchgefühl nicht ja sagt, dann ist es auch immer besser darauf zu hören.

      Lieben Gruß und für morgen einen schönen Wochenstart, Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.