[Anzeige] Umzug erleichtern mit Umzugshilfe und LKW

Viele von euch wissen ja, dass ich überglücklich bin, dass meine Tochter nach 10 Jahren endlich wieder in ihre Heimatstadt Oldenburg zurückgezogen ist. Es waren zwar “nur” 260 Kilometer Entfernung von Niedersachsen nach Nordrhein-Westfalen, sind zwar nicht die ganz große Welt, aber auch nicht eben um die Ecke. Mal einen Stadtbummel machen, ein Eis essen, oder spontan Kaffeetrinken, das war nicht drin. Klar ist ein zusammenverbrachtes Wochenende, oder ein paar Urlaubstage zusammen schön, aber es musste eben immer geplant werden und so kurze spontane Sachen, wie z.B. heute ein Ikeabummel, haben doch sehr gefehlt.

Deshalb war ich total froh, als meine Tochter mir erzählte, sie suche wieder eine Wohnung hier in Oldenburg. Nachdem die gefunden war, ging es mit den Überlegungen los, Sprinter leihen und den Umzug selbst fahren, oder mit Umzugshilfe.
Schnell war dann doch klar, dass Umzugskisten, Kartons und Tüten selbst gepackt werden und dabei dann natürlich gleich gut aussortiert, damit man keinen unnützen Ballast mitschleppt und dann ein Umzugsunternehmen tätig wird, die alles andere gut verpackt und vom alten Zuhause ins neue Heim fährt.

Da sowohl in der alten, sowie in der neuen Wohnung doch ein paar Stockwerke zu laufen waren, die beste Entscheidung, die da getroffen wurde.
Meine Tochter und mein vierbeiniges Katzen-Enkelkind sind mit der Bahn hinterher gekommen. Und als ich sie dort abholte und wir die neue Wohnung betraten, waren alle Kisten und Möbel ordentlich abgestellt. Ihr Freund war natürlich vor Ort und hat dirigiert, welche Möbel in welchen Raum kamen.
Nach dem Stress vorher, war das ganze am Ende dann doch sehr entspannt.

Meiner Freundin, die bisher in Berlin wohnt und auch einen Umzug geplant hat, hat das so gut gefallen, dass sie ihre Pläne, ein Auto ausleihen und alles selbst schleppen und fahren, über den Haufen geschmissen hat und sich nun wohl von Umzugshelfer Berlin helfen lässt. So zahlt man vielleicht mehr, aber alles wird professionell geplant und abgewickelt und man muss nicht im Freundeskreis nach Hilfe zum Möbel und Kisten schleppen fragen.

Da in ihrem Bodenhuck noch Sachen vom Vormieter liegen und sich auch im Keller einiges angesammelt hat, was nicht mehr gebraucht wird, kann auch die Entrümpelung dann noch professionell durchgeführt werden und sie kann dann ohne Ballast neu durchstarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.